06181-4289480

Teaser-img Teaser-img

Jeden Dienstag in den Sommerferien!

Kino Im Hof

Im historischen Fronhof im Herzen der Altstadt gibt es entspannte After-Work-Unterhaltung mit Neuheiten und Klassikern auf der Open Air-Kinoleinwand. Für leckere Drinks und kleine Snacks sorgt die "Wirtschaft im Hof".

Einlass ab 18 Uhr
Filmbeginn bei ausreichender Dunkelheit (ca. 20.30 Uhr)
Ticket 8,- €

Hinweis: Keine Reservierungen und kein Vorverkauf. Tickets gibt es ausschließlich an der Abendkasse und nur so lange es Plätze gibt. Keine Sitzplatzreservierung möglich, Stehtische und Sitzgelegenheiten vorhanden.
Bei schlechtem Wetter wird der Film in der Kanzlei-Kneipe gezeigt.

Reservierungen, Infos und Kontakt:
01573-6576480
Wirtschaft im Hof – Fronhof

+ + + F I L M P R O G R A M M + + +

Dienstag, 23.07.
🎀 "BARBIE"

Muss man hierzu noch etwas sagen? Barbie prägte als Puppe Generationen und prägt jetzt Zeitgeist und Popkultur in Form eines Films! Greta Gerwig mag zwar keine Oscar-Nominierung für ihre Regie erhalten haben, dafür lagen ihr sämtliche Kinogängerinnen rundum den Globus zu Füßen. Ihre ganz eigene, mutige Interpretation des Barbie-Mythos’ war der Kinoerfolg schlechthin. Weil er neben knallbuntem Interieur, herzzerreißenden Songs und Skurrilität eben auch durchweg klug konstruiert ist – und noch dazu auch ziemlich böse (wenn man Ken befragen würde). Das herrlich absurde, feministische Pamphlet in Pink ist zärtlich, lustig, traurig und macht dabei immer auch Hoffnung. Zumindest was den Kampf um Gleichstellung von Frauen in Gesellschaft, Kultur und Film angeht.  
„Barbie“, Regie: Greta Gerwig, USA 2023, 114 Minuten, FSK: ab 6 Jahren

Dienstag, 30.07.
🇯🇵 "Perfect Days"
Wim Wenders geleitet uns durch Japan und begleitet Hyrayama, der täglich mit unerschütterlicher Ruhe, Akribie und Gelassenheit öffentliche Toiletten in Tokio reinigt. Er scheint mit seinem einfachen, zurückgezogenen Leben zufrieden und widmet sich abseits des strukturierten Alltags seinen Leidenschaften für Musik und Literatur. „Perfect Days“ ist eine tief berührende, poetische Reflexion über die Schönheit des Alltäglichen, über Licht, Schatten, Bäume und Bewegung. Die Hauptrolle wird von Kōji Yakusho derart einnehmend verkörpert, dass man ihm bei seinen Routinen einfach ewig zuschauen möchte. Diese Meditation in Langsamkeit ist auch eine Verbeugung vor Musikern wie The Animals, Patti Smith und natürlich Lou Reed, der mit seinem Song „Perfect Day“ immerhin ja titelgebend ist. Ein perfekter Film!
"Perfect Days", Regie: Wim Wenders, Japan 2023, 123 Minuten, FSK: ohne Altersbeschränkung

Dienstag, 06.08.
🎸 "Back to Black"
Regisseurin Sam Taylor-Johnson fokussiert in dem Biopic über Leben, Stimme und Wirken der mit 27 Jahren verstorbenen Ausnahme-Künstlerin Amy Winehouse nicht allzu sehr die bekannten Tiefen ihrer kurzen Karriere. Und das ist gut so. Stattdessen erzählt der Film voller Empathie und Faszination ihre Geschichte, schwelgt in den geradezu magischen Songs und erinnert an ein Talent, wie es in der Musikgeschichte nur selten ein weiteres gab. Von der Schönheit des inneren Brennens und dem Widerspruch zwischen Erfüllung und Erfolg könnte man lange philosophieren. Oder man schaut diesen Film und erlebt noch einmal die Kraft dieser Lyrics intensiver denn je. Zudem entscheidend: Die bislang eher unbekannte Marisa Abela spielt Amy Winehouse derart überzeugend, dass man sich immer wieder die Augen reibt. Vor Erstaunen und Rührung.
„Back to Black“, Regie: Sam Taylor-Johnson, USA/UK 2024, 122 Minuten, FSK: ab 12 Jahren

Dienstag, 13.08.
⚽ "Wochenendrebellen"

Nach wahren Begebenheiten erzählt Marc Rothemund die Geschichte des zehnjährigen Autisten Jason, der in der Schule und anderswo aneckt, weil Reizüberflutung spontane Wutausbrüche bei ihm auslösen. Seine Eltern (Aylin Tezel und David Florian Fitz) sind oftmals überfordert und es mangelt an Ideen, wie Jason an gesellschaftlichen Aktivitäten teilnehmen kann. Als er sich in den Kopf setzt, einen Lieblingsfußballverein zu finden, schließt er mit seinem Vater einen ungewöhnlichen Pakt: Sie werden sich alle 56 Profivereine in Deutschland live anschauen (müssen), um eine fundierte Entscheidung fürs Leben treffen zu können. Diese Reise durch Fußballdeutschland – so auch zueinander und zu sich selbst – ist herzerwärmend und zärtlich, anstrengend und herausfordernd, verbindend und ganz wunderbar eindringlich gespielt und inszeniert. Extrem nahes, ungeschöntes Unterhaltungskino aus Deutschland … trifft man auch nicht so oft!
„Wochenendrebellen“, Regie: Marc Rothemund, Deutschland 2023, 109 Minuten, FSK: ab 6 Jahren

Dienstag, 20.08.
🧻 "The Rocky Horror Picture Show"
Ja, natürlich! Auch dieses Jahr wieder als Ehrengast zum Abschluss unserer Kino im Hof-Saison: Der kultigste Klassiker ever!
Zieht Euch gerne wie gewohnt schrill an und bringt alle und alles mit: „Let’s do the Time Warp again!“
„The Rocky Horror Picture Show“, Regie: Jim Sharman, USA 1975, 100 Minuten, FSK: ab 12 Jahren, Originalfassung mit deutschen Untertiteln


+ + + A B S P A N N + + +
Diese Filme liefen schon:


💪 "Morgen ist auch noch ein Tag"
Der Sensationserfolg aus Italien hat ganz offensichtlich einen Nerv getroffen. In seinem Heimatland spielte er mehr ein als die Blockbuster „Barbie“ und Oppenheimer“. In zeitlos schönen Schwarzweißbildern schafft Regisseurin Paola Cortellesi eine beinahe träumerische Atmosphäre, die lange nachwirkt. Gewalt gegen Frauen und der Kampf gegen das Patriarchat verbinden sich in Rom anno 1946 zu einer ungemein kraftvollen, solidarischen und lebensbejahenden Emanzipationsgeschichte, die unterhaltsamer, sinnlicher und auch humorvoller nicht hätte inszeniert werden können. Ein starkes Stück Kino, aus dem man förmlich hinausschwebt.
„C’è ancora domani“, Regie: Paola Cortellesi, Italien 2023, 118 Minuten, FSK: ab 12 Jahren
 

Stadt Hanau

Folgen Sie uns